Warmes für kalte Schultage

Tipps für mollige Wärme im Unterricht

Lüften, lüften, lüften – falls überhaupt normaler Unterricht stattfindet, ist das in der aktuellen Situation in allen Klassenzimmern angesagt. Um beim regelmäßigen Stoßlüften kein kaltes Näschen oder steife Finger zu bekommen, hier ein paar wärmende Tipps gegen die kalten Temperaturen im Klassenzimmer.


Warm eingepackt im Zwiebelprinzip

Unterhemd, T-Shirt, Pullover, Jacke, Schal – der altbewährte Zwiebellook hält den Körper auch bei eisigen Temperaturen schön warm. Das Beste daran: Die einzelnen Schichten können nach Belieben an- und ausgezogen werden. So kann man sich immer bestens an die Umgebungstemperatur anpassen und ist schnell wieder angezogen, wenn alle 20 Minuten gelüftet wird. Und auch wenn Kopfbedeckungen im Unterricht normalerweise nicht erlaubt sind: Eine kuschlige Mütze in bunten Farben oder mit quirligen Bommeln rundet das winterliche Schuloutfit ab – sicher machen die Lehrer hier aktuell mal eine Ausnahme. ;-) 

Wärme to Go

Ob der handliche Taschenwärmer oder die etwas größere Wärmeflasche: Beides spendet im Handumdrehen mollige Wärme und kann dank der kompakten Größe gut mit in den Unterricht genommen werden. Die praktischen Taschenwärmer sind in allerlei Farben und Ausführungen erhältlich, wobei das „Knicken“ des Metallteils für besonders viel Spaß sorgt. Wer eine Wärmeflasche lieber hat, kann diese mit einer passenden Hülle in Strick, Stoff oder Wolle aufwerten. So bekommt die Tasche für die wärmende Flasche eine individuelle Note. Wer mag, kann das Kleid für die Wärmflasche auch einfach selbst stricken. Eine Anleitung gibt es zum Beispiel hier.

Bewegung in der Pause

Nach dem langen Sitzen heißt es ab in die wohlverdiente Pause. Dort darf nach Herzenslaune gespielt und herumgetollt werden, denn das bringt den Kreislauf wieder in Schwung. Diejenigen, die es lieber etwas gediegener mögen, können auch einfach ein paar Kniebeuge machen. Gegen kalte Finger hilft kräftiges Klatschen – das regt die Durchblutung an, sollte aber auch nur in der Pause und nicht während des Unterrichts gemacht werden. ;-)

Warmes aus der Thermoskanne

Um in der Schule wärmende Tee-Momente genießen zu können, eignet sich eine Thermoskanne aus Edelstahl besonders gut. Die Thermoskanne hält den Tee nicht nur lange warm, sie ist zudem auch noch sehr robust – ideal für den bewegten Schulalltag! Ob das Trinken im Unterricht generell erlaubt ist, sollte vorher am besten mit dem Lehrer abgeklärt werden.

Bei der Teeauswahl kann man zu speziellen Kindertees, wie z.B. unseren Bio Immun Tee für Kinder, greifen. Diese sind besonders mild und schmecken lecker. Aber auch die klassischen Lebensmitteltees können in der Regel von Kindern getrunken werden. Arzneitees sind häufig erst ab einem Alter von 12 Jahren geeignet – aber auch hier gibt es leckere Ausnahmen speziell für Kinder.

newsletter
Newsletter abonnieren

Entdecken Sie Monat für Monat wertvolles Heilpflanzen- und Kräuterwissen.

Jetzt kostenlos abonnieren