Tee-Update für gemütliche Herbsttage

Die kalten und regnerischen Herbsttage laden zum ausgiebigen Teetrinken ein. Lust, mal etwas Neues zu probieren? Mit ein paar einfachen Zutaten können Sie Ihre eigene herbstliche Tee-Komposition kreieren – und das ganz nach Ihrem Geschmack.


Für die extra Portion an Vitaminen

Ob frisch oder getrocknet – Obst verleiht Ihrem Tee nicht nur eine extra Portion an Vitaminen, sondern auch eine fruchtig-frische Note. Neben den klassischen Zitrusfrüchten eignet sich jegliches Obst für das Bad im heißen Tee. Unser Tipp: Geben Sie in unseren Heißen Granatapfel mit Johannisbeeren Tee einfach ein paar frische Granatapfelkerne oder ein paar Apfelscheiben – ziemlich simpel, aber auch ziemlich lecker!

Für das gewisse Etwas

An manchen Tagen braucht Ihr Tee einfach ein bisschen mehr Pep? Verfeinern Sie ihn dafür mit Kräutern wie Rosmarin, Thymian, Minze oder Basilikum. Auch eine Zimtstange, Vanille oder Sternanis lassen Ihren Tee fein-würzig schmecken und geben Gewürztees, wie zum Beispiel unserem Ingwer-Honig Tee, den letzten Schliff.

Für die innere Naschkatze

Es muss nicht immer Zucker oder Honig sein. Denn auch durch die Wahl des Süßungsmittels können Sie den Geschmack Ihres Tees variieren. Probieren Sie es mal mit einem Teelöffel Ahornsirup oder Agavendicksaft. Eine natürliche und aromatische Süße verleihen Sie Ihrem Tee mit Datteln oder einem Schluck Apfelsaft.

Für die besonders gemütlichen Herbsttage

Auch ein alkoholfreier Herbstpunsch kann Ihnen graue und regnerische Tage versüßen. Äpfel, Orangen, Sternanis oder Zimt sind hierfür beliebte Zutaten. Hört sich gut an? Lassen Sie sich hier für Ihre eigene Kreation inspirieren.

 

Newsletter abonnieren

Entdecken Sie Monat für Monat wertvolles Heilpflanzen- und Kräuterwissen.

Jetzt kostenlos abonnieren