Tees für die Fastenzeit

Aromatische Unterstützung bei Fastenkuren

Beim Fasten ist es besonders wichtig viel zu trinken. Als Alternative zu Wasser bringen verschiedene Teesorten geschmackliche Abwechslung in die Fastenzeit.


Mit dem Ausklingen von „Helau“ und „Alaaf“ beginnt jedes Jahr am Aschermittwoch die Fastenzeit. Nach einigen feuchtfröhlichen Tagen mit buntem Konfetti, leckeren Fastnachtsküchle und süßen Kamellen ist die Zeit bis zum Osterfest traditionell dazu da, es etwas ruhiger angehen zu lassen. Und, wenn man möchte, ganz bewusst auf bestimmte Dinge zu verzichten. Viele lassen in der Fastenzeit beispielsweise Süßigkeiten oder Fleisch weg. Heutzutage ist es ebenso beliebt, eine Zeitlang dem Smartphone, dem Fernseher oder gar schlechten Angewohnheiten zu entsagen.

Fasten für Körper und Geist?

Viele nutzen die Fastenzeit nach wie vor ganz „klassisch“: Um sich mithilfe von Fastenkuren von dem ein oder anderen überflüssigen Pfund zu befreien. Während solcher Fastenkuren wird in der Regel auf feste Nahrung verzichtet. Es stehen oft lediglich Tee, Wasser, Gemüsebrühe, Saft und Honig auf dem Speiseplan. Das Fasten hilft dabei, Gewicht zu verlieren, den Stoffwechsel anzuregen und den Körper in seiner Selbstreinigung zu unterstützen. Auch kann eine Fastenkur der Einstieg in eine langfristige Ernährungsumstellung sein.

Das Fasten hat eine lange Tradition und galt schon vor Jahrtausenden als Ausdruck besonderer Tugend. Aber nicht nur das: Wie es auch in den Lehren der Hildegard von Bingen beschrieben wird, soll hinter den Fastenkuren noch mehr stecken. Dem Verzicht auf feste Nahrung wird neben den körperlichen Effekten auch eine positive Wirkung auf den Geist nachgesagt. Das Fasten diene dazu mit sich selbst in Einklang zu kommen und die geistige Leistungsfähigkeit zu steigern.

Fastenzeit – Teezeit!

Unabhängig davon, warum Sie eine Fastenkur machen wollen, ist es vor allem wichtig während dieser Zeit ausreichend viel zu trinken. Am besten eignen sich Wasser oder ungesüßte Tees. Kräuter- oder Früchtetees enthalten keinerlei Kalorien und liefern dem Körper wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Gleichzeitig sorgen verschiedene Teemischungen für aromatische Abwechslung in der Fastenzeit, wie zum Beispiel unser Bodyguard mit dem herb-frischen Geschmack von Brennnessel, Grünem Tee und Rhabarber – zusätzlich schützt sein natürliches Vitamin C die Zellen vor oxidativem Stress.

Besonders beliebt in Fastentees ist die würzige Brennnessel. Als Heilpflanze regt ihr wassertreibender Effekt die natürliche Funktion der Nieren an – so können Krankheitskeime aus dem Körper geschwemmt werden. Aber auch Grüner Tee und Tees mit Mate sind echte Dauerbrenner bei Fastenkuren. Mit ihrem natürlichen Koffeingehalt sind sie eine empfehlenswerte Alternative zu Kaffee. Auch unseren Fasten Tee haben wir mit dem würzig-herben Aroma von Grünem Tee, Mate und Brennnessel verfeinert.

Krautige Unterstützung für Magen und Darm

Verschiedene Arzneitees können mit Natur-Kräften in der Fastenzeit unterstützen, indem sie wohltuend auf Magen und Darm wirken. Die Kamille beispielweise ist ein beliebtes Mittel bei Entzündungen und Beschwerden im Magen-Darm-Bereich. Ihr samtig-weiches Aroma macht jede Tasse heißen Kamillentees zu einem besonders angenehmen Geschmackserlebnis. Auch Tees mit Pfefferminze eignen sich als wohltuender und aromatischer Begleiter in der Fastenzeit. Sie mildert außerdem Verdauungsbeschwerden und wirkt antibakteriell. Die wohltuende und altbewährte Wirkung des Fenchels ist ein echter Klassiker bei Magen- und Darmbeschwerden. Sein feines Lakritzaroma macht ihn zudem zu einen bekömmlichen Durstlöscher bei jeder Fastenkur.

Newsletter abonnieren

Entdecken Sie Monat für Monat wertvolles Heilpflanzen- und Kräuterwissen.

Jetzt kostenlos abonnieren
OK
Diese Webseite verwendet Cookies, mehr Informationen