Pflanzenpower im Haushalt und Garten

Tipps und Tricks wie Kräuter im Haushalt ihre natürlichen Kräfte entfalten

Das bisschen Haushalt … macht sich nicht immer von allein und auch nicht immer mit Freude. Wobei sich manche ja gerne singend mit dem Mopp austoben. Ob lästige Pflicht oder Hobby – wir zeigen, wie Haus und Hof wieder blitzen und wie Kräuter dabei unterstützen.


Natürliche Sauberkeit

Der Frühling klopft langsam an so manch‘ angestaubtes Regal oder vergilbte Gardine – es ist wieder Zeit für den Frühjahrsputz! Wer dieses Jahr nicht auf altbewährte Reinigungsmittel aus dem Handel zurückgreifen möchte, kann mit einfachen Inhaltsstoffen selbst welche herstellen. Immer dabei im Einsatz: Natron (Speisenatron), Essigessenz, (Wasch-) Soda, Zitronensäure oder Kernseife.

DIY-Rohrfreikanone

Will das Wasser im Waschbecken oder in der Dusche nicht mehr ganz so schnell ablaufen, lassen sich Verstopfungen mithilfe von Natron und Essig beseitigen. Hier passt ein 1:1 Verhältnis, jeweils mit einer halben Tasse – nach dem Eingießen mit einem feuchten Tuch den Abfluss 10 Minuten abdecken und einwirken lassen. Alternative Mischung: Vier Esslöffel Soda und eine halbe Tasse Essig hintereinander in das Corpus Delicti gießen. Hier genügen ein paar Minuten und alles dürfte wieder im freien Fluss sein. Wichtig: Immer mit viel heißem Wasser nachspülen und genug Abstand halten.

Natürliche Putzmittel herstellen aus Zitrone, Essig und Soda oder Natron

Der Kräuter-Allzweckzauber

Kräuter können auch Inhaltsstoffe in DIY-Reinigungsmitteln sein. Frisch, kräutrig und sauber wird es mit einem Kräuterreiniger für alle Fälle aus Rosmarin, duftendem Lavendel und würzigem Salbei – geeignet für Küche und Badezimmer. Eine ordentliche Hand voll Kräuter nach Wahl einfach in einem halben Liter Wasser 15 bis 20 Minuten garen und durch ein Sieb gießen. Nachdem die abgekühlte Flüssigkeit mit zwei bis drei Esslöffeln Natron und etwas Zitronensaft angereichert wurde, kann losgeputzt werden. 

Wer es lieber ohne Grünzeug mag, kann mit einem Gemisch (1:1) aus Wasser und Natron beispielsweise die Scheuermilch ersetzen. Damit wird das Badezimmer wieder auf Glanz gebracht und Ablagerungen auf empfindlichen Ceran-Kochfeldern, in Backöfen oder auf Geschirr zu Leibe gerückt.

Rezepte für selbstgemachte Reinigungsmittel gibt es sehr viele. Ideen wie die bereits genannten oder andere Rezepte finden Sie beispielsweise bei Ecowoman oder auch im Buchhandel.

Getrocknete Blütenblätter in einer Schale

Kräuter gegen ungebetene Gäste

Man hat sie nie nach Hause eingeladen, aber trotzdem sind sie jedes Frühjahr wieder da: Motten, Fliegen, Mücken und Konsorten. Mit Düften und Inhaltsstoffen wehren einige Heilpflanzen und Kräuter den ungebetenen Besuch ab:

  • Motten im Kleiderschrank: Lavendel, Rosmarin, Waldmeister
  • Fliegen: Lavendel, Melisse, Beifuß, Basilikum
  • Spinnen: Pfefferminze
  • Mücken; Basilikum, Pfefferminze, Ringelblume
  • Läuse: Lavendel
  • Fruchtfliegen: Pfefferminze, Basilikum,
  • Motten in Nahrungsmitteln: Lavendel, Pfefferminze
  • Wespen: Lavendel

Und wenn es in Haus oder Garten etwas zu sehr krabbelt, helfen diese Kräuter, damit die Tierchen buchstäblich wieder verduften:

  • Läuse: Ringelblume
  • Ameisen: Melisse, Thymian, Pfefferminze
  • Flöhe: Rosmarin
  • Zecken: Rosmarin, Lavendel
  • Blattläuse: Lavendel, Salbei, Oregano, Thymian
  • Schnecken: Salbei

Lavendel ist ein echtes Allroundtalent in der Schädlingsbekämpfung – gemeinsam mit Pfefferminze und Rosmarin sollte er nicht auf der eigenen Fensterbank fehlen. Die Kräuter werden zu kleinen Sträußchen gebunden und an den entsprechenden Ort gelegt oder direkt ins Beet gepflanzt. Wann immer sie keinen Duft mehr versprühen, ist es Zeit für neue.

Was natürlich beim Herumwirbeln in den eigenen vier Wänden und im Garten nicht fehlen darf, ist eine kleine Auszeit. Wir empfehlen da ein Tässchen unseres Wohlfühltees Kraft & Balance. Dann können Sie auch wieder mit neuer Energie zur Tat schreiten – bis alles blitzeblank ist. :)

Lavendel in einem Pflanzentopf

Der Frühling hat eine erlösende Kraft.

Wilhelm Busch (1832 - 1908)

Newsletter abonnieren

Entdecken Sie Monat für Monat wertvolles Heilpflanzen- und Kräuterwissen.

Jetzt kostenlos abonnieren
OK
Diese Webseite verwendet Cookies, mehr Informationen