Heilfrucht, Liebestrank und Wurfgeschoss: Der Granatapfel

Die Frucht mit tausend Namen und Talenten

Liebesfrucht, Paradiesapfel oder auch Speise der Götter – der Granatapfel gilt bereits seit der Antike als sagenumwobene Kostbarkeit. Was die Frucht noch so alles kann, lesen Sie hier.


Als Frucht der Aphrodite ist der Granatapfel das Symbol für Fruchtbarkeit, Schönheit und Liebe. Ihr römisches Pendant, die Venus, soll persönlich den Granatapfelbaum gepflanzt haben. Historisch betrachtet stammt die süß-säuerliche Frucht ursprünglich aus Asien.

Die Punica granatum, so der lateinische Name des Granatapfelbaums, wächst bis zu acht Meter hoch und wird einige hundert Jahre alt. Das Innere seiner Frucht ist durch Wände in Kammern aufgeteilt, die mit erbsengroßen, blutroten Samen gefüllt sind. Ein türkisches Rätsel beschreibt den Granatapfel deshalb als „außen eins, innen tausend und eins“.
 

Kulinarisches Multitalent und hochzeitliches Wurfgeschoss

Ob im Salat, zur Nachspeise oder, wie im Orient, zur Verfeinerung von Fleischgerichten – Granatapfelkörner sind echte kulinarische Multitalente. Im Morgenland kommt er nicht nur auf den Teller, sondern auch auf den Teppich: Durch Kochen der Frucht erhält man eine pechschwarze Tinte, die als Farbstoff für Orientteppiche verwendet wird.

Auch als Getränk ist der Granatapfel ein wahrer Hochgenuss: erfrischende Limonaden, fruchtige Smoothies oder aromatische Teemischungen. Aber haben Sie ein Auge darauf, wer Ihnen eine leckere Granatapfel-Erfrischung serviert, denn er gilt auch als Aphrodisiakum und ist Bestandteil vieler Liebestränke.

Und wenn es mit der Liebe dann geklappt hat, macht der Granatapfel bei Hochzeitfeiern in Zypern seinem Namen alle Ehre. Dort wird er von den Gästen als Wurfgeschoss verwendet. Aber keine Sorge, das Brautpaar muss keine blauen und gar roten Flecken fürchten. Traditionell werden Granatäpfel vor die Haustür der frisch Vermählten geworfen. Je mehr Samen aus der aufgesprungenen Frucht quellen, umso größer soll der Kindersegen sein. Da wird der ein oder andere doch eher auf robuste Schalen hoffen, denn in seinem Inneren können sich bis zu 800 Samen verbergen.
 

Gesundheits- und Abwehrgranate

Neben seinen kulinarischen Qualitäten erfreut sich der Granatapfel auch als gesunde Frucht großer Beliebtheit. In den blutroten Samenkörnern der Frucht stecken jede Menge Antioxidantien, die die Körperzellen vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Auch enthalten Granatäpfel viel Kalium, das vor allem für Muskeln, Herz und Nerven wichtig ist. Ebenso gehören Kalzium, Vitamine und Spurenelemente zu seinen Inhaltsstoffen.

Der Genuss der frischen Frucht zusammen mit mindestens fünf weiteren Obstportionen pro Tag leistet einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung des Immunsystems. 

Das außergewöhnlich süß-säuerliche Aroma des Granatapfels entfaltet ein besonderes Geschmackserlebnis. Daher haben wir die Frucht auch in einige unserer Tees gepackt, wie zum Beispiel unseren Functional Tea Defense & Care oder unseren Abwehr Aktiv Tee, die mit einer Extraportion Vitamin C für gesunde Abwehrkräfte sorgen.

Newsletter abonnieren

Entdecken Sie Monat für Monat wertvolles Heilpflanzen- und Kräuterwissen.

Jetzt kostenlos abonnieren
OK
Diese Webseite verwendet Cookies, mehr Informationen