Heilpflanze Brennnessel: Die verborgenen Kräfte des Kleingärtnerschrecks

Im eigenen Garten oder bei Spaziergängen in der Natur kann man dieser Pflanze kaum ausweichen. Sie erinnern sich vielleicht noch an die letzte schmerzvolle Begegnung mit diesem Gewächs? Frisch verbrannt scheint es unmöglich, positive Eigenschaften an der Königin des Unkrauts zu finden. Wir haben sie dennoch entdeckt und möchten Ihnen diese nicht vorenthalten.


Grundsätzlich besteht die Brennnessel aus verschiedenen Pflanzenteilen: Blättern, Stängel und Wurzeln. Die Verwendung der Blätter kennen Sie vielleicht als Inhaltsstoff in Tee. Möglicherweise ist Ihnen auch schon der Begriff des Brennnesselkrauts begegnet: eine zusammenfassende Bezeichnung für Blätter und Stängel. Gemeinsam mit den Wurzeln hat die Brennnessel als traditionelles pflanzliches Arzneimittel einiges zu bieten.

Mutiges aus der Küche

Brennnessel als Alternative zu Spinat oder nussige Ergänzung im Salat funktioniert tatsächlich. Ohne sich die Zunge zu verbrennen. Am besten eignen sich dazu junge Pflanzentriebe aus dem Frühjahr oder obere Blattspitzen von älteren Brennnesseln. Diese können mit heißem Wasser übergossen, roh mithilfe eines Nudelholzes plattgerollt oder in einer Tüte zerdrückt werden. So peppen Sie Ihren Speiseplan auf und nehmen auch noch Vitamine wie B, C, K, Flavonoide (zugehörig zur Gruppe der Antioxidantien) und Mineralien (Kieselsäure, Kalzium, Kalium) zu sich.

Blasenleid lindern

Gerade Frauen kennen und fürchten sie – die Blasenentzündung. Um einer sich ankündigenden Blasenentzündung entgegenzuwirken, eignen sich die Blätter und das Kraut des borstigen Gewächses. Die enthaltenen Flavonoide wirken wassertreibend. Ableitende Harnwege werden durch die erhöhte Urinmenge gut durchgespült. Ebenfalls wird das Ausspülen von Nierengrieß und Keimen in den Nieren gefördert.

Viel trinken hilft generell – und mit unserem Brennnesselblätter Tee spülen Sie Ihre Harnwege und kommen gleichzeitig in den Genuss der Brennnessel-Kräfte.

Schmerzfreier Wasserlassen

Prostatavergrößerungen sind ein unangenehmes Thema, worüber Mann ungern redet. Die Brennnesselwurzeln können in Fertigpräparaten angewendet das Leiden vermindern und so den Toilettengang erleichtern. Anwendung bei gutartigen Vergrößerungen (benigne Prostatahyperplasie/ BPH) sind allerdings nur in Absprache mit dem behandelnden Urologen ratsam!

Natürliches auf dem Kopf

Schuppen können bei zu trockener oder fettiger Kopfhaut auftreten. Wenn Sie unter einer fettigen Kopfhaut leiden, kann eine Spülung aus getrockneten Pflanzenblättern die Talgproduktion und Kopfhaut in Balance bringen. Dafür einfach die Blätter mit kochendem Wasser übergießen, ca. 15 Minuten ziehen lassen und dann in abgekühlter Form als Haarspülung anwenden.

Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind.

Ralph Waldo Emerson, Philosoph & Schriftsteller

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, mehr Informationen