Kornblume

Kornblume

Es ist ein wenig wie im Märchen. Jahrhundertelang wurde die Kornblume als wertloses Getreideunkraut verschrien und unerbittlich fast bis zur Ausrottung bekämpft – dann wurde im 19. Jahrhundert aus dem geschundenen Aschenputtel eine Prinzessin: Sie wurde zum hehren Symbol der Natürlichkeit und mit manch erhabener Bedeutung aufgeladen. So soll sie die bedeutungsvolle „blaue Blume“ der Romantik gewesen sein – oder zumindest eines ihrer Vorbilder in der Natur – also jenes Symbol für Sehnsucht, Unendlichkeit, Liebe und geheimnisvoll-magischer Erkenntnis, das Dichter wie Novalis oder Eichendorff zu wundervollen Dichtungen inspiriert hat. Eher diskret sind indes ihre Eigenschaften als Heilpflanze. Zweifelsohne ist sie schön anzusehen.


OK
Diese Webseite verwendet Cookies, mehr Informationen